ASV 1966 Walldorf

Willi SteinmannNachruf

Der Angelsportverein 1966 e.V. Walldorf trauert um seinen Ehrenvorsitzenden

 

                                                   Willi Steinmann

 

der am 25.01.2014 im Alter von 68 Jahren, viel zu früh, und für uns alle so plötzlich und unerwartet verstarb.

 

Er trat 1981 in den Angelsportverein Walldorf ein.

Von 1982 – 1985 gehörte er zunächst dem Ehrengericht des Vereins an.

In den Jahren von 1986 – 1992 stand er dem ASV Walldorf als 1. Vorsitzender vor.

Unter seinem Vorsitz erhielt der Verein eine nach allen Gesichtspunkten durchdachte und ausgearbeitete neue Vereinssatzung die auch heute noch Gültigkeit hat.

Der Gedanke an einen eigenen Versammlungsort für die Mitglieder trieb ihn an, man wollte nicht immer in Gaststätten-Nebenräumen Versammlungen abhalten oder feiern.

In Gesprächen mit der Stadt Walldorf ergab sich dann ein Grundstück im Gewann Hof in Walldorf, nahe des Flugplatz, der Kleingärtner und der Kleintierzüchter. Dort wurde das jetzige Vereinsheim geplant und mit sehr viel Eigenleistung aufgebaut. Nach der Fertigstellung  fand dort Vereinsleben statt. Nikolausfeiern mit der ganzen Familie, Meisterschaftsfeiern, Schlachtfeste, Stammtisch,

ja auch ein Frauen-Stammtisch bei dem je nach Jahreszeit gebastelt und gewerkelt wurde, u.v.m.

Ein großes Anliegen war ihm der zeitige Zugang von Kindern und Jugendlichen zum Angelsport und die dazu nötige Jugendarbeit.

 

Sein Wille und seine Begeisterungsfähigkeit rissen alle mit. Mit Freundlichkeit, Entschlossenheit und Durchsetzungskraft brachte er viel Schwung in den Verein.

Als Dank für seinen unermüdlichen Einsatz für den Angelsportverein Walldorf wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

 

Private Veränderungen führten ihn nach Dielheim-Unterhof. Das war aber kein Grund für ihn dem Verein den Rücken zu kehren. Er war immer da wenn man ihn brauchte.

Ein kleiner Tip telefonisch oder per email, wenn man Rat brauchte, Willi war da.

Bei jeder Vorstandswahl übernahm er den Vorsitz als Wahlleiter mit seiner herzlichen, aber bestimmten und direkten Art.

 

Der Verein wird ihm ein ehrendes Gedenken bewahren und unser tiefes Mitgefühl gilt seiner ganzen Familie.


Sein Fortgehen hat ein großes Loch für uns alle hinterlassen.

Zum Seitenanfang