Forellenfischen im Odenwald

Vergangenen Sonntag machten sich die Walldorfer Angler auf zum Forellenfischen in den Odenwald. Man wollte gemeinsam einfach einmal etwas anderes unternehmen und so starteten die ersten bereits um 6.00 Uhr bei angenehmen Temperaturen. Im Odenwald war schon fast „frieren“ angesagt bei nur 15 Grad. Das hielt aber auch dort nicht lange, um die Mittagszeit waren es dann um die 30 Grad. So war dann der Fang auch hauptsächlich in den Morgenstunden recht gut, ab Mittag war es den Anglern zu warm und die Fische hatten keinen Hunger mehr. Die Angler suchten schattige Plätze, die Forellen sonnten sich knapp unter der Wasseroberfläche und verschmähten jegliche ihnen angebotenen Schmankerl. Alles in allem war es ein schöner Tag, etwas müde und sonnengestreßt fuhr man wieder nachhause.